Polyphenole in Olivenoel

 Autor: Joachim Trott

Olivenöl

Olivenöl

Artikel aus der Reihe “Gesundheit: Wundermittel Olivenöl”

Polyphenole: Für Krebsvorsorge

Zur Klasse der Phenole gehören Stoffe wie Vanillinsäure, Gallussäure, Kumarsäure, Kaffeesäure, Tyrosol, Hydroxytyrosol, Oleuropein, Ligstrosid sowie Flavonoide. Der Gehalt an phenolischen Verbindungen im Olivenöl hängt vom Reifegrad und der Frische der Oliven sowie der Sorgfalt bei der Verarbeitung ab.
Mit zunehmender Fruchtreife verringert sich die Gesamtmenge an phenolischen Verbindungen wie auch an a-Tocopherol. In Extra Vergine ist die Konzentration phenolischer Substanzen rund zehnmal höher als in raffiniertem Olivenöl.
Phenolische Verbindungen gelten als wirkungsvolle Antioxidantien. Interessanterweise waren in Versuchen Extrakte aus Extra Vergine – nicht aber aus raffiniertem Olivenöl – mit einer Mischung aus bekannten und unbekannten Phenolen in viel niedrigeren Konzentrationen wirksamer als die einzeln getesteten Verbindungen: ein Hinweis auf synergistische Effekte zwischen den einzelnen Verbindungen, wodurch das antioxidative Potenzial der Mischung gesteigert wird. Zusätzlich zu den antioxidativen Wirkungen haben die in Extra Vergine enthaltenen phenolischen Verbindungen
einen ausgeprägt entzündungshemmenden Effekt.
Darüber hinaus zeigten Extrakte von Extra Vergine eine ausgeprägte unterdrückende Wirkung auf die Xanthinoxidase, ein Enzym, das an der Krebsentstehung beteiligt ist. Für Hemmstoffe der Xanthinoxidase ist eine chemopräventive Wirkung auf Krebszellen nachgewiesen.
Ähnliche Beobachtungen wurden hinsichtlich der LDL-Anfälligkeit gegenüber Oxidation gemacht. Oleuropein und Tyrosol scheinen im Experiment die Oxidation von LDL zu hemmen, doch wurde auch hier ein sehr viel ausgeprägterer Effekt durch eine Mischung von phenolischen Verbindungen des nativen Olivenöls in vergleichbaren Konzentrationen erreicht.
An der Universität Cordoba (Spanien) wurde in Versuchen nachgewiesen, dass nur Öle mit hohen Phenolgehalten volle gesundheitliche Wirkung zeigen. 21 Patienten mit Cholesterinproblemen erhielten mit dem Frühstück 40 ml hochwertiges Olivenöl mit einem Polyphenol-Gehalt von 400 mg/kg. Im Gegensatz zu Personen, die phenolarmes Olivenöl einnahmen, verbesserte sich die Anpassungsfähigkeit der Gefäßwände an schnelle Schwankungen der Blutmenge nachweislich. Zudem zeigte sich, dass phenolreiches Olivenöl die Konzentration von gefäßerweiterndem Stickstoffmonoxid erhöht und den durch reaktive Sauerstoffverbindungen ausgelösten oxidativen Stress, Hauptursache für Herzinfarkt, reduziert.

Artikel aus der Reihe “Gesundheit: Wundermittel Olivenöl”. In dieser Reihe wurden bereits publiziert (bitte anklicken):

Gesundheit: Wundermittel Olivenöl

1. Essentielle Fettsäuren sind lebenswichtig

2. Fettsäuren: gesättigte und ungesättigte

3. Krebs: Achtung vor falschem Fett

4. Transfettsäuren: Killerfette in Fast Food

5. Gesund “Verunreinigungen”: Vitamine und Antioxidantien

6. Vitamin E: Schützt das Herz

Obiger Artikel ist: 7. Polyphenole: Für Krebsvorsorge

Weiterhin erscheinen in dieser Reihe:

8. Oleocanthal: Gesundes Kratzen im Hals

9. Aromen: Bakterienkiller

10. Kohlenwasserstoffe: Gegen Brustkrebs

11. Sterine: Senken Cholesterin

12. Gute Extra Vergine: Besser UND gesünder!

13. Mittelmeerdiät: Gegenteil von Convenience-Food

14. Wertvoller Abfalll: Antioxidantien aus Pressrückständen

Quelle und Copyright: MERUM Die Zeitschrift für Wein und Olivenöl aus Italien

Die Lakonikos Elia GmbH dankt Andreas März und Jean-Pierre Ritler von MERUM für die Zusammenarbeit.

ELEKTRONIK-PR-Autor Joachim Trott Der Unternehmens-Alchimist Joachim Trott verwandelt Visionen und Ziele in tragfähige Geschäftskonzepte und goldene Unternehmen. Mit der Lakonikos Elia GmbH gründete er ein Unternehmen um die Vision seinen griechischen Freundes Vasilis Thomopoulos zu verwirklichen: Hochwertiges Olivenöl aus Lakonia, Griechenland in Deutschland anzubieten um damit den Olivenbaum als Friedenssymbol und jahrtausende altes Kulturgut im Bewusstsein zu halten. Die preisgekrönten Olivenöle werden über den Internetshop http://www.lakonikos.de angeboten.


Verwandte Themen:

» Schulungsunterlagen für Office 2010 in Englisch

» Unternehmensfilm P-ROI Strategie

» Aktuelles rechtzeitig zum Jahresende

» Ausfinanzierung einer bestehenden Pensionszusage (ein Praxisbeispiel)

» Berufsbekleidung - Kleidung, die Appetit macht


Kommentare (1)

Olivenöl, Aromen, Bakterien, Resistenz , iexperten

geschrieben am 14.09.2009 um 22:23    


[...] 7. Polyphenole: Für Krebsvorsorge [...]

Schreiben Sie einen Kommentar:

Name *

Mail *

Website