Geisteswandel beim betrieblichen Pensionsmanagement (Teil II)

 Autor: Gerhard Schade

Personalmanagement und betriebliches Pensionsmanagement

Nicht zu unterschätzen ist die Motivationswirkung von betrieblichem Pensionsmanagement. Hoch
motivierte Mitarbeiter sind doppelt so produktiv. Empirische Studien belegen, daß positives Führungsverhalten
zu einer größeren Arbeitsmotivation führt, das Selbstwertgefühl des Mitarbeiters hebt und damit
Fehlzeiten und somit Kosten verringert werden.

Besonders positive Wirkungen gehen von der sozialen Unterstützung am Arbeitsplatz durch Führungskräfte
und Kollegen aus. Empirisch gesichert sind zwei Wirkungen:

● Soziale Unterstützung neutralisiert bzw. reduziert die Auswirkungen von Streßsbelastungen und
● hat generell einen positiven Effekt auf Gesundheit und Wohlbefinden der Beschäftigten.

Damit stellt die Mitarbeitermotivation eine wichtige betriebswirtschaftliche Größe für den wirtschaftlichen
Erfolg des Unternehmens dar. Das Angebot an qualifiziertem Personal dünnt aus, „Humankapital“ wird
immer mehr zur Überlebensfrage eines Unternehmens.

Viele Unternehmen stehen heute auf Grund des demographischen Wandels mehr denn je vor der
Herausforderung, gute und qualifizierte Mitarbeiter zu finden und diese im Unternehmen zu halten.
Letztendlich hängt der Erfolg eines Unternehmens von dem Engagement und dem Wissen der Mitarbeiter
ab. Daher ist betriebliche Altersvorsorge innerhalb des Personalmanagements ein wichtiges Mittel zur:

● Mitarbeitergewinnung ● Mitarbeiterbindung und ● Mitarbeitermotivation

Betriebliches Pensionsmanagement für das Unternehmen profitabel machen
Mit dem praxisorientierten komprimierten Expertenwissen der P-ROI-Strategie (Pensionsmanagement-
Return of Invest) können Sie tatsächlich betriebliches Pensionsmanagement für Ihr Unternehmen und für
sich profitabel machen. Sie beinhaltet, wie oben dargestellt, wie Sie als Unternehmer selbst Entgelt- und
Gewinnbestandteile mündelsicher und vor Steuern für Ihre Unternehmerrente intelligent nutzen, Lohnnebenkosten
in Ihrem Unternehmen wirksam senken und Mitarbeiter motivieren. Ferner beinhaltet die
P-ROI Strategie, wie sie für ihr Unternehmen mit betrieblichem Pensionsmanagement Finanzreserven für
Investitionen außerhalb der Bilanz aufbauen und nutzen.
Dazu sind sieben Schritte erforderlich, die Sie bei
der Redaktion kostenfrei abrufen können.

Fazit: Der Gesetzgeber hat die dringende Notwendigkeit der kapitalgedeckten Vorsorge erkannt
und fördert diese. Unternehmen mit betrieblicher Altersvorsorge generieren betriebswirtschaftliche
Vorteile, wie die Senkung der Lohn- und Lohnnebenkosten, aber auch zusätzliche Finanzierungseffekte.
Mit der P-ROI Strategie sind sie in der Lage, betriebliches Pensionsmanagement tatsächlich für
Ihr Unternehmen profitabel zu machen.

ELEKTRONIK-PR-Autor Gerhard Schade Die Betriebliche Altersvorsorge ist seit fast zwei Jahrzehnten das Spezialgebiet von Gerhard Schade. Durch die richtige Gestaltung der betrieblichen Altersvorsorge werden arbeitsrechtliche Risiken minimiert und die Finanzierbarkeit an den Planungszeitraum des Unternehmens angepasst. Mittels der betrieblichen Altersvorsorge entstehen für das Unternehmen vor der Bilanz zusätzliche, ständig verfügbare Finanzreserven.


Verwandte Themen:

» Schulungsunterlagen für Office 2010 in Englisch

» 5 Tipps für langsame Lerner um beste Voraussetzungen für schnelleres Lernen zu schaffen

» Unternehmensfilm P-ROI Strategie

» Aktuelles rechtzeitig zum Jahresende

» Ausfinanzierung einer bestehenden Pensionszusage (ein Praxisbeispiel)


Kommentare

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar:

Name *

Mail *

Website