Besuchen Sie die Dult in München, eine Tradition mit Herz!

 Autor: Christine Sevdas

Liebe Müncheninteressierte,

in meinem München Blog möchte ich Ihnen die Geschichte, Kultur und Highlights der bayrischen Hauptstadt näherbringen,so daß Sie Lust bekommen unsere Landesstadt auch einmal persönlich kennenzulernen.

Dreimal im Jahr findet in München eine Dult statt. Im Moment hat gerade die Auer-Dult begonnen.

Folgende Termine sind 2009 für die Dulten auf dem Mariahilfplatz angesetzt:
25.04. bis 03.05.2009 “Mai” Dult (Frühjahrsdult)
25.07. bis 02.08.2009 “Jakobi” Dult (Sommerdult)
17.10. bis 25.10.2009 “Kirchweih” Dult (Herbstdult).
Was ist eigentlich eine Dult?
Eine “Dult” oder auch “Tult” war von der ursprünglichen Bedeutung her ein Kirchenfest. Es wurden rund um die Kirche Verkaufstände aufgebaut und die verschiedensten Waren feil geboten. Meist fand die Dult zu Ehren eines Heiligen statt. Im Laufe der Zeit entwickelte sich daraus ein Jahrmarkt, bzw. ein Trödel- oder Vergnüngungmarkt. Die erste Dult in München fand im Jahr 1310 statt, seitdem gibt es Sie mit kurzer Unterbrechung (während den Kriegsjahren) jedes Jahr aufs Neue. In München war die Dult anfangs eine Art Handwerksmesse, auf der die Zünfte ihre Waren verkauften. In späteren Jahren kamen Bader, Zahnbrecher und allerlei Quacksalber dazu, die ihre Heilkünste anboten. Es gesellten sich Akrobaten, Künstler und Marktkaufleute dazu.
Heute ist die Dult eine bunte Mischung aus Volksfestvergnügen mit Biergartenatmospähre, Antikmarkt mit Kunst und Kitsch und allerlei Schaustellern und Marktkaufleuten. Von orientalischen Gewürzen  über Hühneraugenpflaster bis hin zum Unterhemd und den Gesundheitstees ist hier fast alles zu bekommen. Ein liebgewonnenes Münchner Original mit langer Tradition. Ein großes “Freiluftkaufhaus” mit vielen praktischen Dingen, Kuriosiäten, Neuheiten und selbstverständlich auch Altbewährtes. Empfehlen kann ich die Gewürzgasse mit ihren tausenden (vielleicht ein klein wenigübertrieben) von verschiedenen Gewürzen. Ein Eldorade für Köche. Ebenfalls nicht zu vergessen, die Münchner Dult hat einen der größten Geschirrmärkte Europas. Suchen Sie ein fehlendes Teil des vererbten Kaffeegeschirrs der Oma, hier könnten Sie es eventuell finden. Sie merken, den neuesten Schrei oder Schickimicki-Schnickschnack gibt es hier nicht zu finden, aber viel Altes und Liebgewonnenes.

Ca. 300.000 Besucher zählen die drei Dulten jedes Jahr zusammen. Es ist fast eine Alternative zum Münchner Oktoberfest, wenn man die großen Menschenmassen nicht mag.  Empfehlenswert ist es die Dult nicht an den Wochenendnachmittagen zu besuchen, die Massen der Besucher schmälern den Genuß der “Dult-Nostalgie”. Weitere Information über tolle Münchenevents finden Sie auf unserer Hotel München Seite.

Ich wünsche jedem Besucher viel Spaß beim Kauf einer Walnußwaschschale oder eines Läusekamms oder einer Schrunnensalbe, oder, oder… . Wenn Sie heuer nicht nach München kommen können, macht nichts, die nächste Dult kommt bestimmt!

Ihre Christine Sevdas-Hübenthal

ELEKTRONIK-PR-Autor Christine Sevdas


Verwandte Themen:

» 28.01.11 - 30.01.11 - Bad Bevensen / Traumseminar: Lernen Sie die Botschaft Ihrer Träume kennen

» Die Eifel lebt alternativ: 1. Lutzerather Alternative Gesundheitstage

» Motivation als Schlüssel zum schnelleren Lernen

» Lernen ist nicht auf die Schule beschränkt

» Nerling war auf der Cleanrooms 2009 erfolgreich


Kommentare (1)

Yasuko Speese

geschrieben am 27.04.2009 um 00:32    


Well, I am so excited which I have discovered your posting because I have been trying to find some facts about this for nearly 3 hours! You’ve reduced the problem a lot indeed and also by scaning this short article I’ve located many new and useful details about this subject!

Schreiben Sie einen Kommentar:

Name *

Mail *

Website